Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt – sondern von unseren Kindern geliehen.

10-jährige fordert Erwachsene auf, bei der Rettung des Planeten zu helfen – mit einer bewussten Entscheidung für einen veganen Lebensstil

Eine sensationelle Rede, die jeder Veganer, jeder Vegetarier und jeder Fleischesser sehen, hören oder lesen sollte –noch bevor er seine nächste Mahlzeit einnimmt.

Hier die Originalrede auf Englisch:

Hier die deutsche Übersetzung der Originalrede von Genesis Butler:

Mama, wo kommen meine Chicken Nuggtes her?

Als ich 3 war, war mein Lieblingsgericht Chicken Nuggets. Ich liebte Chicken Nuggets. Ich hab sie fast jeden Tag gegessen. Als ich eines Tages beim Abendessen saß, starrte ich auf die Nuggets und ich habe angefangen mich zu fragen, wo sie herkommen. Also habe ich meine Mutter gefragt: „Wo kommen meine Chicken Nuggtes her?“ Sie schaute mich an und sagte: „Vom Supermarkt.“ Naja, ich wusste schon, dass sie vom Supermarkt kommen, also habe ich es nochmal versucht: „Mama, wo kommen meine Chicken Nuggets wirklich her?“ Sie sagte mir, dass wir Tiere dafür töten.  „Wir essen Tiere? Ich will nie wieder Fleisch essen!“ An diesem Abend haben meine Mutter und ich aufgehört Tiere zu essen.

Mama, wo kommt meine Milch her?

Ich erinnere mich, ein Jahr später ging ich in das Schlafzimmer von meiner Mutter und ich sah wie sie meine Schwester stillte und das brachte mich dazu, über die Milch nachzudenken, die ich trinke. Also fragte ich meine Mama: „Mama, wo kommt meine Milch her?“ Sie sagte mir, dass wir sie von Mutterkühen bekommen. Ich sagte: „Das ist also so wie wenn jemand Deine Milch nehmen würde, nur um sie anderen Menschen zu geben, anstatt meiner Schwester, richtig?“ Sie sagte: „Das ist genauso, ich habe noch nie so darüber nachgedacht.“ Für mich war klar, dass ich aufhören würde Milchprodukte zu trinken und zu essen.

Vor vier Jahren bin ich vegan geworden und ich liebe es!

Weil ich weiß, dass ich Tieren helfe und der Welt. Ziemlich bald folgte die ganze Familie. Keine Tiere zu essen, rettet nicht nur Tiere, sondern es hilft auch die Schäden zu stoppen, die wir auf unserer Erde verursacht haben.

Sie werden sich jetzt vielleicht fragen: „Was hat der vegane Lebensstil mit unserem Planten zu tun?“ Das dachte ich mir schon. Ich dachte genauso, bis ich die Wahrheit erfahren habe. Und ehrlich gesagt, sie hat mich wirklich sehr beunruhigt. Und ich hoffe, das wird sie auch beunruhigen.

Die Zucht von Nutztieren ist Grund Nummer eins für den globalen Klimawandel

Laut vielen wissenschaftlichen Studien ist die Zucht von Nutztieren Grund Nummer eins für den globalen Klimawandel, den Verlust der Artenvielfalt, Umweltverschmutzung und Wasserknappheit, um nur ein paar zu nennen.

Die „California Water Education“ – Studie zeigt, dass man 9323 Liter Wasser braucht, um ein Pfund Rindfleisch zu produzieren. Das ist so viel, wie man bräuchte um eine große Badewanne 20 mal zu füllen. Man braucht auch ungefähr 1800 Liter für ein Pfund Hühnerfleisch oder Schwein und 3400 Liter für ein Pfund Käse.

Der durchschnittliche Amerikaner isst ungefähr 198 Pfund Fleisch pro Jahr. Im Weltdurchschnitt sind es 75 Pfund und es gibt mehr als 6 Milliarden Menschen auf diesem Planeten, die Fleisch essen. Also das ist eine Menge Wasser, die verbraucht wird, nur damit Menschen Tiere essen können.

5000 Liter Wasser nur um einen Burger zu produzieren

Tatsächlich berichtet die USDA (Anm.: Landwirtschaftsministerium der USA), dass 80 bis 90 Prozent des Wassers das in den USA verbraucht wird für die Tierzucht gebraucht wird. Eine 5-Minuten Dusche verbraucht 94 Liter Wasser, aber man braucht bis zu 5000 Liter Wasser nur um einen Burger zu produzieren. Das entspricht zwei Monate lang Duschen.

Ich sehe viele Leute in ihren umweltfreundlichen Autos mit dem „Rettet die Welt“ Aufkleber, aber die stehen im Drive-in um Burger zu bestellen.

Ich frage mich, ob die wissen, dass die Tierzucht weitaus mehr Schaden in der Umwelt anrichtet, als die gesamte Transport-Industrie. Also alle Busse, LKWs, Autos, Schiffe und Flugzeuge weltweit.

Das macht mir wirklich Angst

Man nimmt an, dass die Emissionen der Tierzucht in den nächsten 30 Jahren um 80 Prozent steigen werden. Während man bei den Emissionen von Energie nur 20 Prozent Wachstum erwartet. Also das macht mir wirklich Angst. Und das bereitet mir Sorgen in Bezug auf meine Generation und zukünftige Generationen. Wo doch die Menschen ihre Ernährung ändern können und damit einen unmittelbaren Einfluss auf unseren Planten haben.

„Ich bin hier um sowohl meine Generation zu repräsentieren als auch die zukünftigen Generationen und um Sie zu bitten, über das Essen nachzudenken, dass Sie essen, sofern sie Tiere und Tierprodukte essen und wie das negativen Einfluss hat auf den Planeten.“

Ich weiß, der ein oder andere wird denken, dass es hart ist vegan zu werden. Oder Sie wollen es ganz einfach nicht. Ich weiß das, denn am Anfang als wir vegan wurden, habe ich meine Mutter im Ankleidezimmer erwischt, wie sie einen Schokoriegel gegessen hat.

Das war aber bevor sie rausfand, dass es eine Menge großartiger milchfreier Schokolade gibt. Ich weiß am Anfang kann es schwer sein, aber es wird leichter. Es ist ganz einfach eine Entscheidung, die wir jeden Tag machen.

Kaufen Sie in der bunten Abteilung im Supermarkt ein.

Also wie machen Sie das und wo fangen Sie an? Kaufen sie in der bunten Abteilung im Supermarkt ein. Nein ich spreche nicht über die Abteilung mit den Lebensmitteln deren Inhaltsstoffe wir nicht aussprechen können. Es gibt da eine große Auswahl an Obst und Gemüse, dass wir probieren sollten.

Tatsächlich ist es so, dass die „Academy of Nutrition and Dietetics“ (Anm.: größte Organisation für Ernährung der Welt) sagt:

„Der vegane Lebensstil kann in allen Lebensphasen gesund sein und liefert alle notwendigen Nährstoffe, die wir brauchen, wie auch Protein.“

Das ist eine totale win-win-Situation

Es gibt sogar Firmen, die tierfreie Alternativen Ihrer Lieblingsspeisen anbieten.  Sie können immer noch Ihre Leibspeisen essen mit dem Bewusstsein, dass Tiere und Erde nicht geschädigt werden. Das ist eine totale win-win-Situation, nicht wahr?

Denken Sie,  dass es schwer sein wird? Ist es nicht.

Sie können auch im Internet nachschauen und tausende von spassbringenden, nährhaften und leckeren veganen Rezepten finden, die nur einen Mausklick entfernt sind. Denken Sie immer noch, dass es schwer sein wird? Ist es nicht. Viele Restaurants bieten vegane Optionen an, oder Sie bitten einfach den Koch, Milchprodukte und Fleisch wegzulassen.

Jetzt wo Sie ein paar Informationen darüber haben, wie man Tierprodukte von unseren Tellern lassen könnte, würde ich mich freuen, wenn Sie über eines meiner Lieblingszitate nachdenken würden: „Wir haben die Erde nicht von unseren Eltern geerbt – sondern von unseren Kindern geliehen.“

„Bitte denken Sie an meine Generation und an zukünftige Generationen und nehmen Sie bitte zur Kenntnis, dass wir sehr besorgt sind um die Zukunft dieses Planeten. Und wir bitten die Erwachsenen zu helfen.“

Die gute Nachricht ist, dass sie diesen Planeten heilen, Tiere retten und eine großartige Zukunft für uns alle sichern können, ganz einfach indem sie wählen, was Sie essen. Ich möchte wirklich so eine Welt, und ich weiß, Sie möchten das auch. Und wissen Sie was? Ich mag immer noch Chicken Nuggets, aber jetzt sind sie vegan.

Also, lassen Sie uns der Erde helfen und allen Lebewesen auf diesem Planeten, indem wir bewusste Entscheidungen treffen, was wir essen und lassen Sie uns das Heilen beginnen.

Danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.