Steak-Nation Argentinien führt Veganen Montag ein

Wer hätte das von Argentinien gedacht? Das Land der Steakesser führt für alle Beamten den „Lunes Vegano“ ein, also den Veganen Montag.

Aufruhr im Regierungsgebäude „Casa Rosada“ in Buenos Aires. Der Chefkoch der Kantine bietet montags nur noch veganes Essen an. Es ist besser für die Gesundheit und den Planeten, schreibt er mit Kreide auf die Menütafel. Die Reaktion: 93 Prozent der Leute, die sonst in der Kantine essen, gehen in benachbarte Restaurants oder zu McDonald´s und posten trotzig ihre Fleischmenüs auf Twitter oder Facebook.

Einige Wochen später: Die Kantine füllt sich auch montags, es hat sich nämlich rumgesprochen, dass das vegane Essen, das der Chefkoch zubereitet, sehr schmackhaft ist.

Mauricio Macri, der Präsident selbst, ist jetzt montags Stammgast in der Kantine. Sein Lieblingsmenü ist käsefreie „Aubergine Parmigiana“ und die selbst kreierte Variante des Chefkochs einer Tomaten-Apfel Suppe. Toll gemacht, Argentinien. Weiter so.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.