Die zwei größten Gefahren für die Massentierhaltung

Zum einen sind da die Aktivisten. Sie sind immer noch da draußen, schlauer, besser finanziert, kultivierter und mehr entschlossen Tierquälerei zu beenden, als je zuvor in der Geschichte.

Zum anderen Pflanzenbasierter Fleischersatz. Nachdem diese Produkte jahrelang selbst in Bioläden nur einen Platz in einem der hinteren Regale hatten, sind sie nun dabei immer gefragter zu werden. Bill Gates und Richard Branson sind nur zwei der vielen Wirtschaftskapitäne, die massive Investitionen in Firmen pumpen, die Fleischersatz entwickeln und produzieren. Landwirte, die  Nahrung der Zukunft anbauen, nämlich Pflanzen, sind auf der sicheren Seite. Landwirte, deren Geschäftsmodell jedoch auf Tieren beruht, müssen sich warm anziehen, so Feedstuff, ein führendes Newsportal für die Massentierhaltung aus Irving, Texas, USA.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.