Der einzige Unterschied ist unsere Wahrnehmung…

Es gibt Hunde, die in winzigen Käfigen gehalten und nur deswegen gezüchtet werden, damit sie gemästet und geschlachtet werden können. Die Menschen essen ihr Fleisch und erfreuen sich an einem leckeren Mahl.
‚Tierquälerei!‘ würden die meisten Leute jetzt sagen. Doch während sie ihren Zeigefinger erheben und auf das Leid der Hunde aufmerksam machen, fügen sie das gleiche Leid anderen Tieren zu.

Und wie sieht es mit Tieren in Käfigen aus?

Ein eingesperrter Hund- Tierquälerei.
Eine eingesperrte Giraffe- Familienausflug.

Hier geht’s zum Video. Was ist Ihre Meinung zu dem Thema?

52 Gedanken zu “Der einzige Unterschied ist unsere Wahrnehmung…”

  1. Zum Kommentar von Ayla Ünver möchte ich folgendes kommentieren:
    Entweder war dies ein Scherz was diese Dame da von sich gab, oder sie meinte es wirklich erst. Wenn Letzteres der Fall sein sollte, so spricht das für ihre absolute Ignoranz und Intoleranz. Man brüstet sich nicht damit dass man Veganer oder Vegetarier ist, und verdammt alle Menschen die es nicht sind. …habe lieber gehungert …
    Wen möchte sie mit einer solchen Aussage imponieren. Sie stellt damit alle Menschen die Nichtveganer oder Nichtvegetarier an den Pranger. Bin ehrlich entsetzt das Sie einen derartigen Kommentar veröffentlichen.
    PS Sie dürfen meinen Kommentar ruhig veröffentlichen.

  2. Meine Frau und ich sind aus Gründen, die zum unerträglichen Separieren von Tieren und Menschen führen seit 25 Jahren konsequente Veganer. Es gelingt uns immer wieder, andere Menschen dazu zu bewegen, ebenfalls den Weg über den Vegetarismus zum Veganismus zu gehen, so wie wir es vor etwa 30 Jahren selbst begonnen und schließlich auch beendet haben. Und nichts kann uns jetzt davon wieder abbringen.

  3. Liebe Lilli Jch bin schon Lange Vegetarier und finde es eine schande wie mit den Tieren umgegangen wird.Jch hofe doch sehr das das alles einmal auf die Menschen zurückkehrt was die Menschen den Tieren antun

  4. Ich liebe Tiere mehr als machen Mensch. Es ist grausam und untragbar, wie der Mensch mit diesen wertvollen Lebewesen umgeht. Mit unserer
    Unterschrift hoffe ich, dass geholfen werden kann. Auch Spenden sind sehr wichtig, obwohl das leider nicht immer machbar ist. Ich hoffe sehr, dass noch viel zum Wohle des geliebten Tieres erreicht wird. Das Video konnte ich mir nicht ansehen, weil es mir im Herzen zu sehr schmerzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.